Feuer

Feuer · 28. September 2019
Die Schilfdächer der Seesauna fügen sich dabei perfekt in die, ganz in Goldtönen gehaltene, spätwinterliche Landschaft ein. Unter uns schlägt der See, wie sollte es bei dem Wind auch anders sein, Wellen wie ein kleines Binnenmeer. Wir sitzen drinnen und schwitzen, während der Saunameister seinen, nach Williamsbirne duftenden Aufguss macht, und genießen die Aussicht durch die große, dem See zugewandte Glasfront. Ein Tag im Paradies - oder besser: ein Tag im Seewinkel.


patricia.muehlbacher@googlemail.com